Grafik

Kraftlinien

Ley Lines und Kraftorte

Eine Ley Line ist ein voll Lebenskraft pulsierender Meridian der Erde, der seine gesamte Umgebung belebt. Auf unserer Erde existiert ein weit verknüpftes Netz dieser Kraftlinien. Allen Naturvölkern ist dies schon immer bekannt gewesen, so auch unseren Vorfahren. So wurden Siedlungen in der Nähe von diesen belebenden Kräften errichtet. Kultstädten wurden auf besonderen Kraftpunkten errichtet, beispielsweise an Kreuzungspunkten von Kraftlinien bzw an deren kosmischen Einstrahlungspunkten. Im Verlaufe der Zeit wurden an diesen Orten Kirchen errichtet. Interessanterweise liegen die Altäre der Kirchen aussergewöhnlich genau auf diesen Kraftpunkten. Auch wurde bei der Erbauung der Kirchen scheinbar darauf geachtet, dass diese auf den vorhanden Kraftlinien errichtet werden, da heutige geomantische und radiästhetische Messungen ergeben haben, dass nahezu alle Kirchen auf Kraftlinien liegen, miteinander verbunden sind und ihre Altäre oft auf kosmische und irdische Kraftplätze ausgerichtet sind.

Grafik

Kraftorte und das Vorhanden sein von Ley Lines lassen sich daran erkennen, dass Mensch, Natur und Tier in ihrer Nähe aufblühen, inspiriert und belebt sind. Das Wachstum und einfach alle lebendigen Prozesse werden durch ihr Einwirken gefördert.

Allerdings gibt es auch Kraftplätze die eine gesundheitsschädliche Wirkung haben können. Auch diese Orte und ihre Qualitäten lassen sich präzise ermitteln.

Durch gezielte Steinsetzung können vorhanden Energien transformiert und die lebensfördernde Wirkung eines Ortes erhöht bzw wieder hergestellt werden.

Natürlich kann ein Zuviel an Energie auch schädliche Auswirkungen haben, hält man sich beispielsweise zu lange an einem Einstrahlungspunkt auf. Auch hier entscheidet die Dosis über die Resultate. Ein Mensch mit Energiemangel kann sich natürlich länger an dieser Orten aufhalten, als jemand dessen Energiehaushalt stabil und geladen ist. Hier kann man sich genau auf die Impulse und Signale seines Körpers verlassen, der seinen Bedarf immer genau mitteilt.

Wohl dem, der in sich hört und fähig ist zu fühlen.